Das Revier

Ein bisschen mehr vom Meer

Das Segelrevier Steinhuder Meer nordwestlich von Hannover

Das Steinhuder Meer ist Niedersachsens größter See. Er hat eine Fläche von fast 30 m². Er misst in der Länge etwa 8 km und in der Breite ca. 4,5 km. Wem das zu theoretisch ist: Es gibt einen durchgehenden Radweg rund um den See, der 32 km lang ist. So kann man die Größe besser erahnen.

Es kommen nicht nur Wassersportler, Sonnenhungrige oder Badegäste auf ihre Kosten, sondern auch Radfahrer, Wanderer und Reiter. Zudem gibt es einen Golfplatz und einen Klettergarten. Ausflugziele in der Nähe gibt es reichlich, gerne informieren wir Sie direkt bei uns in der Segelschule.

Tourismus setzte erst 1950 ein, als sich in den Wäldern in Ufernähe Wochenendhaussiedlungen bildeten. Dann später gründeten sich die diversen Yacht- und Segelklubs.

Heute sind etwa 3.300 Segler am Steinhuder Meer registriert, vor der Wende waren es deutlich mehr. Die Beruhigung tut der Erholung keinen Abbruch, Wir finden - genau das Gegenteil ist der Fall.

Zwei Drittel aller Boote liegen an den Stegen vor dem Ort Mardorf. Alle sind über den Uferweg, der 2013 für 1,7 Mio EUR aufwendig ausgebaut wurde, gut zu erreichen. In der Umgebung von Mardorf gibt es auch die meisten Campingplätze. Mardorf liegt am nördlichen Ufer des Sees.

 

Das Segelrevier Steinhuder Meer nordwestlich von Hannover

Blickt man vom Uferweg in Mardorf genau Richtung Süden, sieht man eine kleine Insel mitten im See. Sie heisst Wilhelmstein und hat eine eigene Geschichte, die wir Ihnen gerne persönlich erzählen werden, es sei denn Sie informieren sich anderweitig. Hier würde es den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall können sie zu dieser Insel segeln, paddeln, "tretbooten" oder sich fahren lassen. Es gibt dort Gastronomie und eine Festung zu besichtigen.

In südöstlicher Richtung von Mardorf aus gesehen liegt Steinhude. Ein ehemaliger Fischerort. Noch heute ist Steinhude für seine Fischspezialitäten bekannt. Inzwischen ist Steinhude ein lebendiger Erholungsort mit allerlei Attraktivitäten für die aktive und beschauliche Freizeitgestaltung mit Bildungsniveau.

Für unser Hobby Segeln haben wir im Sommer stets genügend Wind, liegen wir doch in der norddeutschen Tiefebene mit überwiegend westliche Wetterlage. Und an sehr heißen Tagen entwickelt sich stets eine lokale Thermik.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anreisebeschreibung hier lesen.